Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, Kochen - cooking - cuisiner

Nr. 1481 Butterkeks – Nr. 1481 butter cookies

Alle Jahre wieder. Wir backen heute Plätzchen. Da wo ich herkomme, heißen die übrigens Loibla. Na, wo ist das? Wer hat die deutsche Dialektlandkarte im Kopf? Vorbereitet habe ich dafür folgendes einfaches Rezept aus dem bayerischen Kochbuch:

Every year. We are making Christmas cookies today. Where I come from they are called Loibla. And do you know where this is? Who knows the German map of dialects by heart? I have prepared the following easy recipe from the Bavarian cook book.

Zutaten/Ingredients:

  • 200g Butter/butter
  • 200g Zucker/sugar
  • 3 Eier/eggs
  • Vanillezucker oder Zitronenschale gerieben/vanilla sugar or the lemon zest
  • 500g Mehl, davon ein Drittel Stärkemehl/flour, one third starch flour
  • 1,5 TL Backpulver/tea spoon baking powder
  • fürs Blech Butter oder Backpapier/butter or baking paper for the baking tray
  • zum Bestreichen: Ei oder Zitronenglasur Nr. 1562  [Beschreibung folgt]/ to coat: egg or lemon icing Nr. 1562 [description follows]

Zubereitung/Preparation:

Am besten mit der Küchenmaschine Rührteig herstellen, dann dauert es nur wenige Minuten. Ich habe gestern abend noch zwei Teige gerührt, damits für alle Gäste (und für uns) sicher reicht. Butter kurz in die Mikrowelle, damit sie weich ist und dann in der Maschine schaumig rühren. Zucker und Eier abwechselnd reinrühren, korrekt heißt es unterrühren. Geschmackszutaten rein, also Zitrone oder Vanille. Mehl mit Backpulver und Stärkemehl mischen, Teig kurz kneten und kalt stellen. Messerdick auswellen. Loiblaformen ausstechen und bei Mittelhitze (180°-200°C) auf dem Blech mit Backpapier lichtgelb backen. Wenn Loibla ohne Eistrich gebacken werden, nach Belieben mit Zitronenglasur bestreichen und dekorieren. [sodele, Fotos folgen nach unserer Backaction, bis später]

Best is to use a kitchen machine to make the cake batter. Then it only takes some minutes to prepare. I have mixed two cake batters yesterday evening because one batter is for about four people and we had guests. Put the butter shortly in the microwave to make it softer or even fluid then batter it foamy. Put it eggs and sugar while stirring. Put in lemon or vanilla as you like for tasting. Put in the flour mixed with the baking pouder and the starch flour. Knead the cake batter shortly and put it in the fridge. Roll it out cold and cut out the forms with the cookie cutter [cute word in English!!!] and put it in the oven with middle heat (180°-200°C) on the tray with baking paper. Let it bake until it is light yellow. If you do not put on egg icing before and decorate and bake, put on the ready baked cookies thin lemon icing and decorate as we did yesterday.

002

Die Backaktion mit Kids und Freunden war sehr lustig. Die Kinder hatten beim Ausstechen und Dekorieren einen Riesenspaß. Danke nochmals für den erfahrenen Input zur Backerei! Leider fehlte dann die Gelegenheit, Fotos von den Zwischenschritten zu machen. Hier aber die fertigen Plätzchen, hurra! Insgesamt waren es sechs Bleche voll Butterloibla, die zwischen den jeweils zwei Kids von beiden Familien 50%-50% geteilt wurden.

The baking action with kids and friends was very nice. The kids had so much fun cutting and decorating the cookies. Thanks again for the experienced baking input! Unfortunately I had no time to take enough photos of the baking steps. But here are the ready made cookies, hurrah! All in all we made about six trays full of butter cookies and the they were shared fifty-fifty between the two kids of every family.

008009

Advertisements
Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, grün - green - vert, Handarbeiten - handcrafting - loisir créatif manuel

Ordnung für die Garne – order for the yarn

Man nehme einen alten Druckereisetzkasten vom Flohmarkt, schraube ihn an die Wand und räume seine gesamten Garnschätze rein. Endlich Ordnung und ein Bild gespart.

Take a former printer’s type case from the flee market, screw it to the wall and put in your whole yarn treasures. Finally order and saved the money for a new picture.

011

Das ist mal wieder was für den Freutag!

Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, Handarbeiten - handcrafting - loisir créatif manuel

Farbenfieber – like to colour

Bin gerade eifrig dabei alte Klamotten zu färben und wiederzuverwenden –  neudeutsch heißt das jetzt glaub ich upcycling. Es kommt immer was anderes raus, als man will, aber trotzdem schön. Ist aber nichts für jemand, der keine Überraschungen mag. I am eagerly colouring my old clothes at the moment – upcycling is the „German“ word for it, funny. Here are some results, they are always somehow not what I intended to have, but nice as well. Nothing for someone who does not love surprises!

017

018

019

020

Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, Handarbeiten - handcrafting - loisir créatif manuel

Sterne basteln – making stars

Wir basteln gerade jeden Tag Sterne aus Papier und Folien für die winterliche Fensterdekoration. Und das macht uns so viel Freude und sieht so hübsch aus, dass ich das meinen geneigten Lesern nicht vorenthalten möchte. We are making stars with paper at the moment every day for our window decoration. It is so much fun and looks so beautiful that I do not want to deprive my amiable readers of this.

Man braucht dazu eigentlich nur Papier, es geht auch einfaches Kopierpapier und eine Schere, die gut geht. Und Teller, um die runde Form vorzuzeichnen. You just need some paper, white copy paper will do, functioning scissors and a plate to draw circles.

026

Teller auflegen und rundherum einen Kreis malen. Put the plate on the paper and draw a circle. Kreis ausschneiden. Cut out the circle.

Kreis halb falten. Fold the circle in half.

027

Kreis viertel falten. Fold again.

028

Kreis auf ein achtel falten und wer mag noch weiter. Fold again and again if you like.

029

030

Dann Muster einschneiden. Cut out some triangles or circles around the folded form.

032

031

Wieder ganz auffalten. Open it completely again.

033

Fertig. Ready.

Tesaröllchen formen, aufkleben, ab aufs Fenster. Make Tesarolls and patch it on your window.

034

Einfach und nett. Viel Spaß! Easy and nice. Have fun!

Verlinkt beim Freutag.

Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, meine sieben Sachen - my seven things

Meine sieben Sachen – My seven things

Immer wieder Sonntags… 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. [nach einer Idee von Frau Liebe] gesammelt auch hier.

Every Sunday…7 pictures of things for which I used my hands that day. It is of no importance if it was for 5 minutes or 5 hours

  1. Farben aufgeklekst – put on colors059

2. Orchideen gepflegt – cared for the orchidees071

3. gemalt – painted074

4. über Nähkram von früher gegrübelt – studied old sewing stuff076

5. alte Bänder bestaunt – wondered about old ribbons077

6. Bilderrahmen aufgehängt – hung frames079.JPG

7. und ein Kreuz – and a cross075

Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, meine sieben Sachen - my seven things

meine sieben Sachen – my seven things

Immer wieder Sonntags… 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. [nach einer Idee von Frau Liebe] gesammelt auch hier.

Every Sunday…7 pictures of things for which I used my hands that day. It is of no importance if it was for 5 minutes or 5 hours.

  1. eine summende Hummel gefunden – found a humming bumblebee050

2. frische Bergluft geatmet – breathed in fresh air in the mountains065

3. Glitzertapeten gestreichelt – stroked glitter hangings068

4. lecker Obstkochen gegessen – ate a yummie fruit cake052

5. Tee „gekocht“ – „prepared“ tea069

6. Latte macchiato getrunken – held a latte macchiato070

7. kleine Schwimmschuhe eingepackt und abgetaucht – packed small shoes for swimming and dived071

 

Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, Kochen - cooking - cuisiner

Nr. 921 Semmelknödel – bread dumplings

…oder Brezenknödel, je nachdem was an Material da ist. Heute schreibe ich nicht aus der eigenen Küche, sondern aus einer bayerisch-schwäbischen. Wer reist, lernt viel und hier ergab sich netterweise die Gelegenheit, jemand über die Schulter zu schauen, der Semmelknödel und Schwäbische Spätzle richtig kochen kann. Und ich freue mich sehr, dass ich die Erlaubnis erhalten habe, das auch in meinem Blog zu zeigen. Ich finde das nicht selbstverständlich. Vielen Dank dafür! Hier erst einmal die Semmelknödel, die Spätzle folgen so schnell wie möglich, solange ich mich noch gut erinnern kann:

…or pretzel dumplings, it depends on what you have at home. Today I am not writing from my own kitchen, but from a Bavarian-Svabian one. Those who travel learn a lot and here arose the possiblity to look someone over the shoulder who really knows how to cook bread dumplings and Svabian spaetzles. I am very happy that I am allowed to show this in my blog. I do not consider this as a matter of course. Thank you very much for allowing to share it! Now here first the bread dumplings, the spaetzles will follow asap, as long as I can remember everything well:

Zutaten/Ingredients:

  • 8-10 alte Semmeln/Brezen/ 8-10 old semmeln or pretzels
  • Salz/ salt
  • 375ml lauwarme Milch/ warm milk
  • 3-4 Eier / eggs
  • 1 kleine Zwiebel/ small onion
  • Petersiliengrün/ persil
  • 20g Fett zum Andünsten/ 20g fat
  • zum Kochen: reichlich Salzwasser / much salted water

Zubereitung/Preparation:

Semmeln, Weißbrotreste oder Brezen in feine Scheiben schneiden (oder Knödelbrot verwenden), salzen, mit lauwarmer Milch übergießen, zugedeckt 20-30 Minuten ziehen lassen.

Cut semmeln, bread dumplings or pretzels in fine slices (or use dumpling bread), salt it and put warm milk on it, let it infuse during 20-30 minutes.

008

010

Zwiebeln fein schneiden und andünsten. Petersilie klein schneiden.

Cut onions and stew it. Cut the persil.

022

011

021

Petersilie zu den Semmeln dazugeben. Add persil to the semmeln.

024

Zwiebeln dazugeben. Add the onions.

026

Eier dazugeben. Add the eggs.

028

Für mehr Frische etwas Zitronenschale reinreiben. Add some lemon zest for more frehness.

031

Zu Teig verarbeiten und abschmecken. Knead it and tasting.

029

Teig in Portionen einteilen und Knödel mit nassen Händen glatt formen, in kochendes Salzwasser einlegen. Part it in portions and form the dumplings with wet hands, put it in boiling salt water.

045

Knödel zugedeckt rasch bis zum Kochen kommen lassen, dann halboffen 15-20 Minuten leise ziehen lassen je nach Größe.

Let the dumplings boil quickly covered, then let infuse quietly half covered for 15-20 minutes.

Und so sieht dann der fertige Knödel aus. Hier mit den Spätzle und Rindergeschnetzeltem.

And that is the ready-made dumpling. Here with spaetzles and veal stripes.

064

Guten Appetit! Enjoy!

Das ist definitiv was für den Freutag.

 

Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, Reisen - travelling - voyager

Pause von der Welt – Oberschönenfeld – time held in Oberschönenfeld

Die Medienberichte stressen uns alle derzeit, da tut eine Pause gut. Ein schöner Ausflug mit Kids mit Abschaltgarantie war unsere gestrige Tour zum Kloster Oberschönenfeld. Die Klosteranlage ist wunderschön und ruhig gelegen, die Fahrt dorthin durch die Augsburger westlichen Wälder ein Augenschmauss. Das Kloster besteht aus mehreren sehr gepflegten Gebäuden und in der Mitte gibt es eine große Wiese mit alten Obstbäumen mit Holzbank drumherum und dem obligatorischen Kräutergarten, den man auch betreten durfte. Der klostereigene echte Kräutergarten ist für Besucher nicht zugänglich, was mich natürlich sehr neugierig gemacht hat. Was kann man also im Kloster alles machen?

  1. echtes frisch gebackenes Brot kaufen. Es enthält im Vergleich zum Bäckereikettenbrot extrem wenig Luft, das war mein erster Eindruck beim Riechen und Schmecken und eine Scheibe davon macht sattsattsatt.
  2. im Naturkundehaus mit den Kindern interaktiv etwa 2 – 3 Stunden lernen und Spaß haben. Es gibt Maulwurfgänge zum betreten und Hörspiele zum Anhören und über Artenvielfalt zu lernen und Traktoren und Mähdräscherspielzeuge zum Spielen und Kräuter zum Tasten und Holz zum Fühlen
  3. es gibt dort derzeit eine DIY-Ausstellung (echt jetzt!) mit gesammelten Werken aus der Region von etwa 1900 bis heute. Ein paar Tränchen habe ich vor der Vitrine vergossen, die Neugeborenenkleidung und Kinderspielzeug aus der Kriegszeit zeigte aus Gardinenstoff und aufgetrenntem weißem Strickzeug und Fallschirmfliegerseide. Es gibt dort auch eine DIY-Zeitschriftensammlung zum Schmökern und ein großes Holzgitter zum Behäkeln und Klappen für Kinder zum Lesen und altes Nähwerkzeug und Seifenkisten und einen Ofen aus Flugzeugblech und  noch mehr.
  4. Im zweiten und dritten Stock gibt es eine Ausstellung über das Landleben der Region und die Bräuche mit vielen alten Einrichtungsgegenständen.
  5. Draußen ist noch ein großer Spielplatz mit Bachlauf.
  6. Es gibt auch ein Restaurant für die Mittagspause.
  7. Und eine schöne Klosterkirche mit fast etwas zu viel Kram drin, wenn man in Ruhe dort nachdenken oder beten möchte. Ich habe ja vorgeschlagen, die Hälfte davon zu verkaufen und zu Spenden, das kam aber nicht so gut an.
  8. Und hauptberufliche Nonnen.
  9. Und im Klosterladen fair gehandelte Produkte. Auch Käse und Wurst.
  10. Und einen großen leeren Parkplatz, wo man in Ruhe parken kann.