Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, Reisen - travelling - voyager

Tour de Spielplätze

Wir waren gestern Nachmittag wieder radeln. Diesmal zu dritt. Weil aufgrund der schwülen Gewitterlage hier eine – sagen wir mal freundlich – etwas gereizte Stimmung herrschte, habe ich die Kinder und meine sieben Sachen gepackt, Helme auf und wir haben die Spielplätze in unserem Viertel abgeradelt. Überall Stopp gemacht und 30-40 Minuten gespielt und gesandelt. Die Stimmung wurde – oh, Überraschung – schlagartig bei allen besser und das vorhergesagte Gewitter kam gar nicht. Wir haben bestimmt etwa zehn liebe Menschen getroffen, uns gut unterhalten, Quatsch gemacht, beim Supermarkt vorbeigeschaut und noch mehr Leute und Freunde getroffen und uns wieder viel unterhalten, Wasser gekauft, weil alle durstig waren und sind zum nächsten Spielplatz gefahren. Dort hat sogar unser Kleinster eine kleine Freundin aus der Krabbelgruppe getroffen und ich konnte mich doch tatsächlich etwa 10 Minuten in Ruhe auf die Bank setzen, während die beiden im Sandkasten eine Diskussion über Schaufeln führten und zusammen das Spielzeug in einen Sack räumten. Das man mit einfachen Mitteln soviel Spaß, Freude und Zufriedenheit schaffen kann, ist immer wieder schön. Man muß sich nur dazu aufraffen. Und gegen Spätnachmittag kam dann sogar noch die Sonne kurz raus. Danach war eine große Reinigungsaktion nötig. Also beide noch die Wanne gesteckt mit viiiiiiel Schaum, danach Abendessen und ins Bett – mit Gute-Nacht-Geschichte – versteht sich.

Und was lernen wir daraus? Nur Äktschn bringt Sätisfäktsch 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s