Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, Reisen - travelling - voyager

Die einfachen Dinge

oder – la vie est faite de petits bonheurs. Bester Moment heute: Wochengroßeinkauf mit dem Fahrrad. Unser Auto ist gerade mit dem Nachwuchs unterwegs. Nachdem ich wirklich jedes Bio-Produkt im Supermarkt ein paar Straßen weiter in den Einkaufswagen gelegt habe, der hauptsächlich konventionelle Lebensmittel hat und die guten Sachen sind echt schwer zu finden, und dann noch so tolle sperrige Dinge kaufen musste wie riesige Toilettenpapierpackungen und Küchenpapierrollenpackungen, habe ich ALLES auf dem Fahrrad verstaut, mich zwischen die ganzen Stapel und Tüten auf den Sattel gezwängt und bin im Schritttempo in der Abendsonne nach Hause geradelt, wackelwackel. Und es fühlte sich an wie früher, als man ohne Auto alles nach Hause geschleppt hat, irgendwie auf dem Fahrrad vertäut, sogar die Holzlatten aus dem Baumarkt und die allererste Nähmaschine. Es ging auch so und zwar gut! Mir haben die Autofahrer auf dem Parkplatz eben richtig leid getan 😉 Radfahren ist einfach das beste, fühle mich gerade wie, na sagen wir mal freundlich 19 Jahre jung 🙂 und diesen Wohlfühlmoment muß ich jetzt einfach loswerden, bevor ich die Einkäufe auspacke.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s