Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, Kochen - cooking - cuisiner

Nr. 869 Tomatenkartoffeln für Herbivores?

Dafür hatte ich heute genau 40 Minuten Zeit. Als ich dann las 20-30 Minuten Kochzeit, ging der innere Countdown los, soweit zum Thema Entschleunigung. Das reduzierte die Schnippelzeit auf etwa 15 Minuten, wenn man vorher schon den Herd mit den Zwiebeln startet und parallel arbeitet. Ich mag nicht mal den Geruch von Speck, deshalb habe ich ihn weggelassen und statt dessen für die Kinder dazu kleine Nürnberger Rostbratwürstchen gebruzelt. Hat ganz knapp folgendermaßen geklappt:

Zutaten:

  • 4-6 Tomaten
  • 3/4 kg rohe Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • Salz, Paprika, Pfeffer
  • 1/4l Brühe
  • Petersilie

Zubereitung:

Ich habe zuerst versucht, die Zwiebeln in  kleine Würfel zu schneiden und schon einmal in die Pfanne getan, Herd angemacht und angedünstet.006Dann habe ich die rohen Kartoffeln geteilt und in feine Scheiben geschnitten, dann die Kartoffeln in die Pfanne und durchdünsten. Spannend war für mich heute, daß ich laut Rezept Tomaten SCHÄLEN sollte, ging mit dem bereits erwähnten 😉 Sparschäler aber wunderbar und bald hielt ich meine erste geschälte Tomate in den Händen. Das vierteln einer geschälten Tomate muß mir allerdings erst mal einer zeigen, ich fand, dass das nicht wirklich gut geht, kann aber auch an der Qualität liegen. Ich war heute nur schnell im Supermarkt um die Ecke, da gabs zwar alles „bio“, was ich gebraucht habe, aber was das wohl für ein Bio ist, recherchiere ich jetzt mal lieber nicht allzu genau, ich habe da noch die allzu schwammigen EU-Richtlinien im Hinterkopf…Die Tomaten kommen dann auch in die Pfanne und werden leicht angedünstet. Würzen nicht vergessen.

007Dann kam die Brühe dazu und alles wurde zugedeckt bei mäßiger Hitze gar gedünstet etwa 30 Minuten lang.008Dann bin ich noch auf den Balkon gestiefelt und habe frische Petersilie reingeholt, kleinschneiden. Den Pfanneninhalt noch abschmecken, in eine Schüssel, Petersilie drauf, fertig! Puh, geschafft! 011

018Kurios war heute, daß diesmal nur ich vegetarisch gegessen habe und ich fands wirklich galaktisch lecker! Und das normalerweise vegetarische Kind die Kartoffeln verweigert hat und nur die Würstchen gegessen hat! So hat nur einer am Tisch alles gegessen und abends haben dafür beide Kinder die restlichen Tomatenkartoffeln dann komplett leergefuttert! Zum Glück muß ich das heute nicht mehr unbedingt verstehen. Gute Nacht.

 

[translation follows, traduction suivra]

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s