Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, Reisen - travelling - voyager

Die einfachen Dinge

oder – la vie est faite de petits bonheurs. Bester Moment heute: Wochengroßeinkauf mit dem Fahrrad. Unser Auto ist gerade mit dem Nachwuchs unterwegs. Nachdem ich wirklich jedes Bio-Produkt im Supermarkt ein paar Straßen weiter in den Einkaufswagen gelegt habe, der hauptsächlich konventionelle Lebensmittel hat und die guten Sachen sind echt schwer zu finden, und dann noch so tolle sperrige Dinge kaufen musste wie riesige Toilettenpapierpackungen und Küchenpapierrollenpackungen, habe ich ALLES auf dem Fahrrad verstaut, mich zwischen die ganzen Stapel und Tüten auf den Sattel gezwängt und bin im Schritttempo in der Abendsonne nach Hause geradelt, wackelwackel. Und es fühlte sich an wie früher, als man ohne Auto alles nach Hause geschleppt hat, irgendwie auf dem Fahrrad vertäut, sogar die Holzlatten aus dem Baumarkt und die allererste Nähmaschine. Es ging auch so und zwar gut! Mir haben die Autofahrer auf dem Parkplatz eben richtig leid getan 😉 Radfahren ist einfach das beste, fühle mich gerade wie, na sagen wir mal freundlich 19 Jahre jung 🙂 und diesen Wohlfühlmoment muß ich jetzt einfach loswerden, bevor ich die Einkäufe auspacke.

Advertisements
Veröffentlicht in aktuell - current - actuel

Nr. 1110. Schweizer Müsli nach Bircher Benner

Ich habe heute zweimal versucht, nach dem Rezept im Kochbuch ein Bircher Müsli für vier Personen zuzubereiten und es hat nicht geklappt. Ich vermute, die Mengen sind das Problem. Ich werde im Netz was Feines suchen und mache morgen weiter, weil ich auch keine Zutaten mehr da habe und weil ich das unbedingt lernen will.

I tried today two times to cook a Bircher Müsli for four people but it did not work. I guess, the quantities are the problem. I will search the universe for some good recipe and will continue tomorrow because I used all ingredients today and I want to learn it.

J’ai aujourd-hui essayé deux fois de préparere un „Bircher Müsli“ pour quatre personnes et cela n’avait pas du tout le goût que je cherchais. Je crois que le problème sont les quantités. Je vais continuer à chercher une bonne recette au reseau et continuer demain car je n’ai plus d’ingredients et je veux l’apprendre.

 

Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, Kochen - cooking - cuisiner

Nr. 869 Tomatenkartoffeln für Herbivores?

Dafür hatte ich heute genau 40 Minuten Zeit. Als ich dann las 20-30 Minuten Kochzeit, ging der innere Countdown los, soweit zum Thema Entschleunigung. Das reduzierte die Schnippelzeit auf etwa 15 Minuten, wenn man vorher schon den Herd mit den Zwiebeln startet und parallel arbeitet. Ich mag nicht mal den Geruch von Speck, deshalb habe ich ihn weggelassen und statt dessen für die Kinder dazu kleine Nürnberger Rostbratwürstchen gebruzelt. Hat ganz knapp folgendermaßen geklappt:

Zutaten:

  • 4-6 Tomaten
  • 3/4 kg rohe Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • Salz, Paprika, Pfeffer
  • 1/4l Brühe
  • Petersilie

Zubereitung:

Ich habe zuerst versucht, die Zwiebeln in  kleine Würfel zu schneiden und schon einmal in die Pfanne getan, Herd angemacht und angedünstet.006Dann habe ich die rohen Kartoffeln geteilt und in feine Scheiben geschnitten, dann die Kartoffeln in die Pfanne und durchdünsten. Spannend war für mich heute, daß ich laut Rezept Tomaten SCHÄLEN sollte, ging mit dem bereits erwähnten 😉 Sparschäler aber wunderbar und bald hielt ich meine erste geschälte Tomate in den Händen. Das vierteln einer geschälten Tomate muß mir allerdings erst mal einer zeigen, ich fand, dass das nicht wirklich gut geht, kann aber auch an der Qualität liegen. Ich war heute nur schnell im Supermarkt um die Ecke, da gabs zwar alles „bio“, was ich gebraucht habe, aber was das wohl für ein Bio ist, recherchiere ich jetzt mal lieber nicht allzu genau, ich habe da noch die allzu schwammigen EU-Richtlinien im Hinterkopf…Die Tomaten kommen dann auch in die Pfanne und werden leicht angedünstet. Würzen nicht vergessen.

007Dann kam die Brühe dazu und alles wurde zugedeckt bei mäßiger Hitze gar gedünstet etwa 30 Minuten lang.008Dann bin ich noch auf den Balkon gestiefelt und habe frische Petersilie reingeholt, kleinschneiden. Den Pfanneninhalt noch abschmecken, in eine Schüssel, Petersilie drauf, fertig! Puh, geschafft! 011

018Kurios war heute, daß diesmal nur ich vegetarisch gegessen habe und ich fands wirklich galaktisch lecker! Und das normalerweise vegetarische Kind die Kartoffeln verweigert hat und nur die Würstchen gegessen hat! So hat nur einer am Tisch alles gegessen und abends haben dafür beide Kinder die restlichen Tomatenkartoffeln dann komplett leergefuttert! Zum Glück muß ich das heute nicht mehr unbedingt verstehen. Gute Nacht.

 

[translation follows, traduction suivra]

 

 

Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, Kochen - cooking - cuisiner

Nr. 780 Vinaigrette und Nr. 788 Gurkensalat – cucumber salad – salade de concombre

Da ich heute den ganzen Tag gebaut haben (alter IKEA-BILLY und neue Türen, damit das Chaos dahinter nicht mehr zu sehen ist. Lösung hier gefunden: http://www.shift8.de/ikea-billy-neue-tueren-an-alten-korpus-montieren/) habe ich gestern schon den Gurkensalat ausprobiert und hier die Beschreibung. Die Salatmarinade Nr. 780 ist mir so mittelmäßig gelungen, das werde ich mal in Ruhe als eigenes Ausprobieren ansetzen müssen, um was richtig feines zu kreieren, ich muß da wohl noch etwas mit den Mengen und Kräutern spielen. Insgesamt muß ich aber sagen, daß die Marinade wesentlich leckerer schmeckt, als unser Dauerstandard (Salz, Pfeffer, Essig, Öl) und alle freuen sich über die Abwechslung und ich mich über die Erweiterung meines bisherigen Mini-Koch-Repertoires.

Zutaten:

  • 1-2 Gurken
  • Salatmarinade Nr. 780/I mit Rahm, Joghurt oder Öl
  • Salatkräuter nach Wahl: Borretsch (Gesundheit! never heard of it, sounds like an island near Novosnibirsk), Dill, Schnittlauch oder Petersilie

Zubereitung:

Gurken schälen und fein schneiden oder hobeln, kurz vor dem Anrichten mit Salatmarinade mit Kräutern anmachen, abschmecken und sofort zu Tisch geben.

Die Salatmarinade habe ich aus Versehen mit 2-3 EL Öl UND 4-6 EL Rahm gemacht (die Buchstaben sind doch eher klein, wenn mans mittags eilig hat. War aber nicht schlimm, schmeckte irgendwie auch. 2-3 EL Zitronensaft (frisch gepresst mit demeter-Zitronen, die besten!) Salz, 1 Prise Zucker (der Trick meiner Ilse-Oma) und die frisch geschnittenen Kräuter rein nach Gusto. Fertig, schmeckt frisch und lecker, ich würde nächstes mal allerdings weniger Zitrone reinmachen. Und wie so oft bei uns: Wieder zwei separate Schüsseln, da die Kinder lieber in die Soße eindippen, das Gemüse mit der ganzen Marinade überschütten geht gaaaaaaaaaaaaaar nicht!

007 (4)

In English:

As I built today during the whole day (old IKEA-BILLY and new doors, then the chaos behind is hidden and I do not have to clean it out, here a good solution for the problem with pictures: http://www.shift8.de/ikea-billy-neue-tueren-an-alten-korpus-montieren/), I already tried the cucumber salad yesterday and here the description: salad dressing nr. 780 was half a success, I have to try again with more time and play with the quantities and herbes. All in all, I have to say that the dressing was much tastier than our all time standard version (salt, pepper, vinaigre, oil) and everyone was happy about the change and I was happy about widening my small cooking horizon once again.

Ingredients:

  • 1-2 cucumbers
  • salad dressing Nr. 780/I with cream, jogurt or oil
  • salad herbs as you wish: borage (Bless you! never heard of it, sounds like an island near Novosnibirsk), dill, chive or parsley

Preparation:

Peel the cucumbers and cut them fine or plane them. Shortly before you serve the salad, put the salad dressing with herbes on it, taste it and add what is neccessary and put it at once on the table.

By mistake I put 2-3 soup spoons full of oil AND 4-6 soup spoons cream in the dressing, it said either in the recipe. Well, the letters are pretty small when one is in a hurry at lunch time. But it did not matter very much, it was tasty anyway somehow. I put 2-3 soup spoons lemon juice in it (fresh with demeter lemons -the best!) salt and 1 pinch of suggar (that was always the trick of my grandma Ilse) and fresh cut herbage as you like it. And it is ready, tastes fresh and nice, but I would put in less lemon next time. As it often occurs in our family: Again two seperate bowls because the kids prefer to dip the vegetables in the dressing, to put the whole dressing on the vegetables in one bowl is not at aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaall possible here!

en francais:

Bonjour, bonjour. J’ai passé une longue journée de construire et visser car j’ai un vieux IKEA Billy et il faudrait y mettre des nouveaux portes pour qu’on ne puisse plus voir le chaos à l’interieur. Ca y est! La solution se trouvait ici, c’est un allemand, mais avec des bonnes photos: http://www.shift8.de/ikea-billy-neue-tueren-an-alten-korpus-montieren/) C’est pourquoi, j’ai essayer de préparer la salade de concombre déjà hier et voilà la recette.

Ingredients:

  • 1-2 concombres
  • vinaigrette Nr. 780/I avec crème, yogourt ou huile
  • des herbes de salade selon votre goût: bourrache (A vos souhaits! Jamais entendu avant, cela sonne comme une île près de Novosnibirsk), aneth, ciboulette ou persil

Preparation:

Eplucher les concombres et les couper fines ou effiler. Juste avant servir, mettez la vinaigrette avec des herbes, goûter et servir tout de suite.

J’ai mis par erreur 2-3 cuillères à soupe d’huile ET 4-6 cuillères à soupe de crème (les lettres dans le livre sont petits lorsqu’on doit se dépêcher pour préparer le déjeuner. Mais ce n’était pas grave, c’était également assez bon). 2-3 cuillères de soupe de jus de citron (frais) sel, une pincée de sucre (c’était l’astuce de ma mamie Ilse) et y mettre aussi les herbes coupé frais selon goût. Voilà, cela a un goût frais et délicieux. Peut-être,  j’y mettrais la prochaine fois mois de jus de citron. Et comme c’est souvent chez nous ainsi: de nouveau deux bols séparés car les enfants adore de tremper les légumes dans la vinaigrette. Mettre la vinaigrette sur toute la salade ne va paaaaaaaaaaaaaaaas!

 

 

 

 

Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, Kochen - cooking - cuisiner

Nr. 594 Gemüserisotto, vegetable risotto, risotto de légumes

Heute gabs Gemüserisotto zum Mittagessen. Der jüngste Tester fand es „leckerfein.“ Und so hab ichs versucht zu kochen:

  • 300g Basmatireis/rice/riz
  • 4-5 Esslöffel Öl/4-5 spoons of oil/4-5 cuillères de l’huile
  • 1 Zwiebel/onion/oignon
  • 2 gelbe Rüben/carrots/carottes
  • 1 halbe Lauchstange/1 half garden leek/1 demi poireau
  • Petersilie/garden parsley/persil
  • Salz/salt/sel
  • 1/2l Brühe/bouillon
  • 200g gekochte grüne Erbsen/cooked green peas/des petits pois verts bouillit
  • zum Anrichten: reichlich Reibekäse und Petersilie (gewiegt)/to serve: lots of cut chees and cut garden parsley/pour servir: beaucoup de fromage râpé et persil

[oh no, hier stand gestsern noch die deutsche Beschreibung, mist hab sie gelöscht, kommt wieder, sobald wie möglich, sorry]

in English:

I prepared the rice how an old lady in Paris taught me once: She called it „the indien way“. 4-5 spoons of oil in a pot and the rice. Heat it about 3-5 minutes and stir, do not let it brown, stir often. The put in the double amount of water 1:2, stir and pout a lid on it and let it steam with low heat. The vegetables have to be peeled, washed and cleaned. Cut it in equal peaces. Then first put oil in a pan and heat the onions, then put in the rest of the vegetables. Salt lightly and add the rice. Then infuse the boiling bouillon and let it come to a boil. Then cover it with a lid, in case there is no lid for the pan a big plate will also do. Let it cook covered with low heat, but the rice should not get sticky. I put in peas, but one does not have to. As every one in the family likes different parts of that meal, I seperated the vegetables and part of the rice and the sauce in different littel pots and made one big pot with the mixture. So everyone was happy. And in addition, a big mountain of cheese (Parmesan mountain photo) In addition the recipe recommends herbage, cheese or tomato sauce and salad. I made very quickly a last minute tomato sauce as side dish.

En francais:

J’ai preparé le riz comme une Madame à Paris me l’a appris il y a quelques années. Elle l’appelait „à l’indienne“. 4-5  cuillères de soupe de l’huile dans un pot et le riz. Laissez faire revenir 3-5 minutes, mais ne pas le laisser bronzer, remuez souvent. Puis ajoutez la double quantité d’eau, remuer et laisser cuire à l’étuvée et faire mijoter. Les légumes, je les ai épluché, lavé et nettoyer. Et puis, je les ai coupé en morceaux pareils. D’abord, il faut étuver les oignons dans un poêle avec de l’huile, après il faut ajouter les légumes. Je l’ai un peu salé et ajouté le riz après. J’ai laissé infuser le bouillon et faire bouillir une fois. Puis il faut mettre un couvercle ou un grand plat si on n’en a pas. On laisse mitonner, mais le riz ne devrait pas devenir collant. Ensuite, j’ai ajouté les petits pois, mais ce n’est pas obligatoire. Car chacun dans notre famille aime ou n’aime pas une partie de ces légumes, j’ai mis une petite quantité séparée dans des petits bols et le grand bol contient le melange. Ainsi, tout le monde était content. Et une montagne de fromage (parmesan) come accompagnement, la recette dit sauce de tomates, fromage ou herbes. J’ai très rapidement fait und sauce de tomates pour les petits.

002 (3)

004 (2)

006 (2)003 (3)

Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, meine sieben Sachen - my seven things

Meine sieben Sachen [Danke für die Idee Frau Liebe]

versucht, die Kräuter vor dem Hagel zu retten und Balkon nach zweimal Hagel wieder aufgeräumt018rote Servietten mit Punkten wieder gefunden017mit Tintin und Milou und zwei Kindern in Bildern auf dem Mond gewesen019mit den neugierigen kleinen Menschen auf dem Schoß Wohnzimmerteppich weitergehäkelt002 (2)eine Nudel-Pfannkuchensuppe geschnippelt und dem kleinen Menschen mit Teelöffel gefüttert004Koriander in den Kräutergarten auf dem Balkon gepflanzt. Weiß noch nicht, was ich damit machen kann…008 (2)die erste Biskuitroulade meines Lebens gebacken016

Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, Kochen - cooking - cuisiner

Nr. 34 Pfannkuchensuppe und Nr.7 Nudelsuppe

War lecker mit der Brühe. Die Pfannkuchen hätte man sehr dünn backen sollen dafür, aber mit den dicken von gestern ging es auch gut, wenn man sie in ganz dünne Streifen schneidet. Dazu noch die Nudeln und selbst angebauten Bio-Schnittlauch. Und auch  wenn ich wirklich noch an den Fotos arbeiten muß, hier ein Bild:

005

In English:

It was nice tasting with yesterdays bouillon. The pancakes should have been thinner, but we used the rests of yesterday and the noodles and fresh cut parsley. And I know, I really have to work on the photos, but here is one so show today’s soup.

En francais:

La soupe était bon. Les crêpes coupes devrait être plus fines, mais nous avons utilisé les restes de hier et les nouilles et de persil frais coupé. Et je sais, je dois améliorer mes photos, mais c’est pour vous montrer.

Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, Kochen - cooking - cuisiner

Nr. 1383 Biscuit et fruits, biscuit and fruit, Biskuitrolle mit Früchteschlagrahm

Wir haben Himbeeren da und deshalb wird morgen gebacken und zwar eine feine Biskuitrolle mit Himbeer-Sahne-Füllung wieder nach einem etwas abgewandelten Rezept im Bayerischen Kochbuch. Wir waren heute im Biosupermarkt und die kleinen Menschen haben von den Himbeeren gar nicht genug in die kleinen Einkaufswagen packen können. Also morgen was mit Himbeeren.

Zutaten Biskuitteig/ingredients buiscuit/sponge mixture/ ingrédients pate de buiscuit:

  • 5 Eier/5 eggs/5oeufs
  • Zitronensaft/lemon juice/jus de citron
  • 125g Zucker/125g suggar/125g sucre
  • 125g Mehl/125g /125g farine
  • 1 Messerspitze Backpulver/1 knife point baking powder /1 pointe de couteau de levure chimique

Zutaten Füllung/filling/la farce:

  • 500 – 750g Erdbeeren, Himbeeren, Pfirsiche, Aprikosen o.ä./raspberries/framboises
  • 500g Schlagrahm/whipped cream/crème chantilly/
  • 75g Puderzucker/icing suggar/sucre glace

Zubereitung/preparation/la préparation:

Nr. 1379. Biskuitteig Grundrezept und Nr. 1381. Biskuitrolle ist geschafft! Es hat geklappt! Hurra! Feiert mit mir! :)Wer hätte das gedacht, ich war ja schon besorgt, als ich das Rezept gestern abend gelesen habe…

It worked! I did it and it worked! I was pretty worried yesterday when I read the recipe…

Ca y est! Je l’ai fais et c’est réussit! J’ai eu des soucis hier lorsque j’ai lu la recette…

Es hat so geklappt: Die fünf kalten Eier (ich habe sie eh immer im Kühlschrank) trennen und zuerst das Eiweiß so lange rühren mit ein paar Tropfen Zitronensaft bis der Eischnee so fest ist, daß man ihn schneiden kann.

Seperate the five cold eggs, well, the white of the egg and the egg yolk and and stir the white of the eggs with some drops of lemon juice until the beaten egg whites is as stiff that it could be cut with a knife.

Séparer les cing oeufs, blanc d’oeuf et jaune d’oeuf. Remuer le blanc d’oeuf avec quelques gouttes de jus de citron jusqu’à ce que les oeufs battus en neige deviennent autant rigide qu’on pourrait couper la neige.

011

Dann den Zucker so lange einrühren, bis man ihn nicht mehr spüren kann, wenn man probiert und der Eischnee ganz steif ist. Dann das Eigelb verquirlen und schnell unterheben, nicht lange rühren! Das gleiche gilt für das Mehl mit dem Backpulver, nur unterheben, nicht lange rühren, sonst ist der Teig nicht mehr locker genug. Dann streicht man den Teig auf ein Backblech, das man mit Backpapier ausgelegt hat und mit Butter eingestrichen hat ca. 1 cm dick und schiebt das Blech auf die mittlere Schiene in den Ofen bei etwa 200-220°C etwa 8-10Minuten lang. 012

In dieser Zeit wird es etwas stressig: Die Rührschüssel saubermachen und 500g Schlagsahne oder etwa 2 Becher Schlagsahne rühren, dann Zucker reinrühren und etwas Vanille rein, wenn man mag. Dann ein sauberes Geschirrtuch mit warmen Wasser tränken und gut auswinden und auslegen. Die Himbeeren waschen. Etwa ein drittel der Sahne in einen Spritzer geben (oder eine Plastiktüte, bei der man eine Ecke anschneidet) zum  Verzieren.013Sobald der Teig fertig gebacken ist, leicht gebräunt und nicht mehr naß, rausnehmen und mit geschützten Händen das Blech nehmen, und vorsichtig umdrehen, so daß der Biskuitboden sich löst und langsam auf das feuchte Tuch legen:014 (2)

Solange er warm ist, lässt er sich formen. Die Himbeeren in die Sahne rühren, ein paar überlassen, und die Sahne auf den Boden streichen. Dann das Tuch mit dem Boden an einer Kante nehmen und rollen bis es in etwa so aussieht:015

Dann mit Sahne nach Belieben verzieren, ich hab noch aus meinem neuen Kräutergarten [der geneigte Leser wird merken, dass ich immer noch so stolz auf den Kräutergarten bin :)] Zitronenmelisse geerntet und damit dekoriert. Fertig :):016Und noch der Querschnitt. Guten Appetit!017

Veröffentlicht in aktuell - current - actuel, Kochen - cooking - cuisiner

Nr. 1. Fleischbrühe, Nr. 4 Wurzelbrühe und Nr. 911 Pfannkuchen

Heute starte ich mit dem Bayerischen Kochbuch, 54. Auflage, 1992. Es enthält Rezepte, die von Nummer 1. bis 1710 durchnummeriert sind. Es enthält zum Kochen lernen sehr praktische Grundrezepte mit vielen Varianten. Ich starte heute mit zwei Grundrezepten. Als Grundrezept für heute habe ich Rezept Nummer 1. Fleischbrühe und  4. Wurzelbrühe auf meinen Arbeitsplan gesetzt und Nr. 911 Pfannekuchen. Rezept Nr. 7 dazu ist Nudelsuppe als Variante. Die Pfannkuchen werde ich nach einem Rezept meiner Patentante variieren, die mir als Kind immer Käsepfannkuchen gemacht hat, damit ich auch satt werde. Jaja, als Vegetarier in den 80ern im tiefsten Bayern hatte man es manchmal nicht leicht ;), dann kam glücklicherweise das Internet und die Globaliserung mit vielen leckeren Rezepten für Vegetarier und nach und nach wurde es ja dann richtig „schick“ Vegatarier zu sein :). Die Mengen sind für etwa 4 Personen. Nicht wundern, ich muß immer Vegetarisch und nicht Vegetarisch berücksichtigen, da wir beides in der Familie haben.

Tipp: Küchenpapier als Unterlage für alle Abfälle, kann dann mit einem Griff in den Müll, ohne dass man die Reste von der Fläche einzeln abkratzen muß.

Zutaten (wie immer möglichst bio, vor allem das Fleisch) für Fleisch- und Wurzelbrühe:

  • 250g – 500g Ochsenfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 1-2 gelbe Rüben
  • 1-2 Petersilienwurzeln
  • 1/4 Knolle Sellerie
  • 1 Stange Lauch
  • Wasser
  • Salz
  • Liebstöckel [hab ich noch nie benutzt, bin gespannt]
  • 10-20g Fett

Und so hab ichs dann gekocht: Die echte Fleischbrühe Nr. 1 ist nur mit Fleisch, Liebstöckel, Zwiebel, Salz. Fleisch kalt waschen und in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebel kann man laut Rezept anbräunen, dann bekommt die Brühe eine gute Farbe. Hab ich aber nicht gemacht, sondern so rein. Im Rezept heißt es auch mit der Schale die Zwiebel rein, aber das habe ich einfach nicht über mich gebracht, puh, also hier Zwiebeln ohne Schale rein. Topf auf den Herd, alles rein.Kaltes Wasser dazutun. Leise kochen lassen, sonst wird die Brühe trüb (sowas wußte ich zum Beispiel bisher schon gar überhaupt nicht, wow!!! 🙂 ).

026

Die Wurzelbrühe Nr. 4 habe ich so gemacht:

Gemüse, Liebstöckel und Wurzeln kalt waschen, putzen, waschen und grob schneiden.  Alles in einen zweiten Topf. Kaltes Wasser dazutun. Auch 1-2 Stunden kochen lassen.

Habe das Gemüse von Nr. 4 auch in Nr. 1 rein, das schmeckt nämlich leckerer. Dafür einfach die doppelte Menge Gemüse einkaufen.

Liebstöckel riecht übrigens wunderbar, der Duft zieht gerade durchs ganze Haus, während die Suppe schön entschleunigt leise 1-2 Stunden vor sich hinköchelt. Wie Maggi, sagt die Familie, aber wahrscheinlich war der Liebstöckel vorher da ;). Man kann auch einen Dampfdrucktopf verwenden für die Suppe, dann dauert es laut Rezept 35 Minuten, sowas Feines habe ich allerdings (vllt. noch) nicht.

Wenn alles fertig gekocht ist, Brühe sieben, abschmecken und servieren. Wir haben sie dann heute abend mit Suppennudeln Nr. 7. Dafür Suppennudeln in 1 l kochendem Salzwasser weich kochen, absieben und in die Brühe rein als Einlage. Schnittlauch und Petersilie dazu nach Belieben. Am besten frisch, war gerade ernten im Kräutergarten:

Zutaten für Pfannkuchenteig:

  • 400g Mehl
  • Salz
  • 4 Eier
  • 3/4 l Milch
  • zum Ausbacken: Backfett

Zubereitung: Mehl in große Schüssel, Eier dazu, Salzen, etwas rühren, Milch rein. Rühren bis eine sämige Konsistenz vorliegt. Pfanne(n) auf den Herd. Eine Stück Butter oder Öl oder eine Mischung in der Pfanne erhitzen. Eine Suppenkelle voll vom Teig davon in der Pfanne verteilen bis der Pfannenboden ganz bedeckt ist und goldbraun backen, mit Pfannenwender umdrehen, goldbraun backen. Mit Pfannenwender raus und auf einen Teller geben.

014018Pfannkuchen auf eine großen Teller stapeln, mit Marmeladen (danke Michaela für die frisch eingekochte :)) Zucker oder eben mit Käse überbacken servieren (à la Tante Marianne). Den Käse am besten in der Pfanne drauf backen. Eine Seite goldbraun backen, umdrehen, Käse drauf, wenn die untere Seite auch goldbraun ist, zusammenklappen und servieren.

in English:

Nr. 1. bouillon, Nr. 4 root soup and Nr. 911 pancakes.

I am starting today with the „Bayerischen Kochbuch“ [Bavarian Cookbook], 54th Edition, 1992. It contains recipes which are numbered consecutively from 1. to 1710. It explains basic recipes and based on them many variants which makes it well suited for practical learning. On my first day I decided to start with two basic recipes. As basic recipes I chose Nr. 1 bouillon and Nr. 4 root soup and Nr. 911 pancakes. In addition to Nr. 1 and Nr. 4 I will try Nr. 7 noodle soup as variant. I think my kids will like this. I will make my own variant with the pancakes with a recipe from my godmother who prepared always chees pancakes for me to be repleted. Yes, yes, as vegetarian in the 80ies in Bavaria it was not always easy. Luckily, then there came the internet and globalization with many tasty recipes for vegetarians and little by little it became even trendy to be vegetarian :). The quantities it for about 4 people. Do not be surprised, I always have to take into consideration vegetarians and non-vegetarians, as we have both in our family.

Ingredients (as usual: buy as organic as possible, especially the meat):

  • 250g-500g ox meat
  • 2 onions
  • 1-2 carrots
  • 1-2 parsley roots
  • 1/4 celery roots
  • 1 leek
  • water
  • salt
  • lovage [never used it before, I am curious]

And so I cooked it: Nr. 1 bouillon is cooked with meat, lovage, 1 onion and salt. Wash the meat with cold water and cut it in large pieces. The onion can be browned in a pan, then the bouillon will have nice colour. But due to time reasons and a pan shortage, I did not do that. I put the onion in raw. The recipe says one should put it in with the paring, but I could not bring myself to do that, ouf, so here is the onion in without the paring. Pot on the cooker, everything in and add cold water. Let it simmer otherwise the bouillon will get murky (I did not know things like that before – wow!!! 🙂 )

The root soup worked out like that:

Wash cold vegetables, lovage and roots, clean, wash, clean again and cut in large pieces (compare photo above ) Everything in a second pot. Add cold water and let it simmer 1 to 2 hours.

I added the vegetables and roots of Nr. 4 also in Nr. 1, that is really tasty. I simply bought the double amount.

Lovage smells really wonderfull. The smell is allover the house while the soup is simmering slowly.

When everything is ready cooked, sew the bouillon, taste it and serve it. We will have it for dinner today with the Nr. 7 variant with soup noodles. Therefore, make 1 l of water boil in a pot and add the soup noodles. When they are cooked, sew them and put it in a soup plate and add the bouillon or root soup. Add cut chive and parsley. Best would be fresh, as I found out today in my new herb garden [Kräutergarten 2016].

Ingredients for pancakes:

  • 400g flour
  • salt
  • 4 eggs
  • 3/4 l milk
  • for baking: fat for baking

Preparation: Put flour in a big bowl, add eggs, salt, stir, put in the milk. Stir about 10 minutes until the dow has a viscid consistency. Heat pan or pans on the cooker with butter or oil (or a mixture of both) One dipper full of dow in the pan until the whole base of the pan is covered and bake it gold brown. Turn it and put it on a plate.

en Francais:

Numero 1. bouillon, Nr. 4 racine soupe et Nr. 911 crêpe épaisse

Aujourd’hui, je commence par apprendre à faire la cuisine avec le „Bayerisches Kochbuch“ [livre de cuisine bavarois], 54ème Edition, 1992. Il contient des recettes numérotées de 1. à 1710. Il contient de recettes de base avec des variations nombreuses. Aujourd’hui, je commence avec deux recettes de base. Nr. 1 bouillon et Nr. 4 (pour les vegetarians) et Nr. 911 crêpe épaisse. Recette Nr. 7 est une variations de Nr. 4 avec des vermicelles/nouilles. Et je vais varier les crêpes selon une recettes de ma marraine qui m’a toujours préparé des crêpes de fromages pour que je sois rassasiée. Oui, oui, il n’était pas toujours facile en tant que vegetarienne en Bavarois dans les années 80, heureusement la toile et la mondialisation ont mené à plein de recettes vegetariennes et peu à peu il est devenu chic d’être végétarienne :). Les quantités sont toujours pour 4 personnes. Et ne soyez pas surpris, car je dois toujours cuisiner pour des herbivores ET des carnivores parce que notre famille et moitié-moité.

Ingrédients pour la bouillon et la racine soupe (comme toujours: le plus biologique possible, surtout la viande):

  • 250g-500g viande de boeuf
  • 2 oignons
  • 1-2 carottes
  • 1-2 persils
  • 1/4 tubercule de céleri
  • 1 poireau
  • de l’eau
  • sel
  • livèche [jamais utilisé avant, je suis impatient de voir et sentir]

Et ainsi, j’ai cuisiné aujourd’hui. La bouillon Nr. 1 se ne fait qu’avec la viande, la livèche, l’onion et le sel. Il faut laver la viande avec de l’eau froide et la couper en gros. On peut selon la recette, faire roussir l’onion, pour que la bouillon ait une couleur jolie. Mais je ne l’ai pas fait parce que le temps ne suffisait pas et je n’avais pas assez de poêles. J’ai ajouté l’onion crue et sans peau. La recette dit de l’ajouter avec la peau, mais je ne pouvais pas me forcer de faire cela, ouf, donc, l’onion sans peau. Puis, la casserole sur la cuisinière et mettez tout dedans. Ajoutez de l’eau froide. Laissez bouillir doucement, sinon la bouillon sera bouchée. (wow- je ne savais pas de choses pareilles avant 🙂 )

La racine soupe Nr. 4 j’ai préparé ainsi:

Laver avec de l’eau froide les légumes, la livèche et les racines, nettoyer, laver et coupers en grandes morceaux. Mettez tout dans une deuxième casserols. Ajoutez de l’eau froide at faire bouilir doucement 1-2 heures.

J’ai ajouté les légumes de Nr. 4 aussi dans la bouillon Nr. 1, cela me plait mieux. Pour cela, il fait simplement acheter double.

Livége sent merveilleuse. L’odeur est partout dans notre maison pendant la soupe buillit doucement et lentement depuis 1 heure maintenent.

Lorsque tout a buillit assez, il faut tamiser la buillon, goûter et servir. Nous l’aurons ce soir en variation Nr. 7 avec des nouilles. Pour cela, il faut faire bouillir 1 litre d’eau, ajouter les nouilles de soupe, les tamiser après et mettre dans une assiette creuse, ajouter la bouillon. Ajouter ciboulettes et persil quand vous voulez. Le meilleur serait fraît. J’étais dans mon nouvel jardin de herbes [voire Kräutergarten 2016]

Ingrédients pour les crêpes épaisses:

  • 400g de farine
  • sels
  • 4 oeufs
  • 3/4l de lait
  • pour cuire: matière grasse

Preparation: Verser la farine dans un grand bol, ajouter les oeufs, le sel, remuer, ajouter le lait. Remuer jusqu’à ce qu’une onctueuse consistence. Mettez les poêles sur la cuisinière. Chauffer une pièce de beurre ou de l’huile dans la poêle. Verser une louche de pâte dans la poêle afin que le fond sera complètement couvert.  Faire cuire mordoré, tourner, faire cuire mordoré. Sortir de la poêle et mettre sur un plat.

Bon appétit!